Diaspora User auf identi.ca bzw. status.net abonnieren

Da sowohl Diaspora, als auch status.net das OStatus-Protokoll verwenden, habe ich vor einigen Tagen laut auf Diaspora darüber nachgedacht, ob man sich nicht über die Netzgrenzen hinweg folgen kann.

Zumindest in eine Richtung funktioniert das auch tatsächlich. Ich habe mal experimenthalber in meinem identi.ca-Account meinen eigenen Diaspora-Account abonniert. Und siehe da, alles was ich bei Diaspora in die public timline (also “Welt”) poste, erscheint tatsächlich in meiner identi.ca-Timline, wie jedes andere status.net-Abonnement auch. Alles was nur an einzelne Aspekte gepostet wird, taucht natürlich nicht auf, ist ja auch gewünscht so.

Und so geht’s:

Beim eigenen identi.ca-Account (oder einer anderen status.net-Instanz) anmelden und rechts bei den Abos auf “Remote” klicken.

Dann den gewünschten Diaspora-User eintragen:

Auf “Weiter” und dann “Bestätigen” klicken und fertig.

Flattr this

3 Gedanken zu „Diaspora User auf identi.ca bzw. status.net abonnieren

  1. Würdest du Diaspora empfehlen? Und wenn ja, was ist das besondere für dich bei Diaspora.

  2. Ob ich es empfehle, hängt davon ab, ob man etwas wie Diaspora, Facebook oder StudiVZ haben will.
    Wenn ja, empfehle ich es. Diaspora verhält sich zu Facebook wie sich identi.ca zu Twitter verhält.
    Es ist eine große Instanz eines Social Network-Modells, das zwischen verschiedenen Instanzen interoperabel ist und auch auf eigenen Servern betrieben werden kann.

Kommentar verfassen